[Rezension] Sabaa Tahir - Elias & Laia 2



Titel: Elias & Laia. Eine Fackel im Dunkel der Nacht
Autorin: Sabaa Tahir
Format: Gebunden
Seiten: 510
Preis: 17,00 €
Verlag: One









             
Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden – und zu töten …
Quelle: One



Cover
Ein wunderschönes Cover, passend zu Band 1 nur diesmal mit den dunklen Augen von Laia auf einem hellen Hintergrund.

Erster Satz
'Wie haben sie uns so schnell gefunden?'

Meine Meinung
Ich war ja vom ersten Band wirklich begeistert, sodass ich den zweiten direkt hintendran gehängt und sofort verschlungen habe. Ich habe also voller Vorfreude zu Lesen begonnen und war total glücklich, da die Geschichte direkt am Ende von Band Eins anknüpft. Man wird also direkt wieder in die Welt von Elias und Laia gezogen - ohne viele Wiederholungen. Das Buch startet also total spannend und das bleibt fast das gesamte Buch über erhalten, was ich wirklich gern mochte. 

'"Du bist mein Tempel", murmle ich, während ich mich neben sie knie. "Du bist meine Priesterin. Du bist mein Gebet. Du bist meine Erlösung."' (S. 186)
Die Handlung ist wie auch im ersten Teil rasant, sodass man sich dem Sog des Buches kaum entziehen kann. Und durch den genialen Schreibstil von Sabaa Tahir, hat man das Buch super schnell durchgesuchtet, da es so actionreich ist, dass man einfach nicht aufhören kann zu lesen. Aber der zweite Teil der Reihe ist um einiges brutaler und blutiger als der Erste, was jedoch super zur Geschichte passt - ja, die Geschichte eigentlich ausmacht, denn die Masken und das Imperium sind einfach brutal und tödlich. Die Aufgaben, die die Protagonisten hier stemmen müssen sind wirklich nicht ohne und man leidet und fiebert jede Sekunde mit ihnen.

'"Du weißt, dass all die anderen Kundigen in Adisa über dich sprechen werden. Du bist das Mädchen, das Schwarzkliff dem Erdboden gleichgemacht und Kauf befreit hat. Laia von Serra. Die Asche, die darauf wartet, das Imperium niederzubrennen."' (S. 418)

Außerdem wird die Geschichte diesmal aus 3 Perspektiven erzählt: Elias & Laia & Helena. Das hat es für mich noch besser gemacht, denn die Sichtweise von Helena war super interessant und hat noch mehr Einblicke in die Gefühle und Gedanken der Personen geboten und außerdem einen Einblick in das Imperium. Gerade Helena hat einige Aufgaben vom neuen Imperator aufgetragen bekommen, die es in sich hatten! 

Fazit
'Eine Fackel im Dunkel der Nacht' war ein phänomenal gutes Buch. Ich fand es sogar noch besser als Band 1 - und den habe ich schon gefeiert! 'Elias & Laia' ist eine absolut lesenswerte Reihe - wieso habe ich nur so lang damit gewartet? Eine Reihe, die absolut zurecht so beliebt ist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen