[Rezension] Tomi Adeyemi - Children of Blood and Bone





Format: Gebunden / E-Book
Preis: 18,99 € / 4,99 €
Seitenanzahl: 624
Meine Wertung: 5 Anker
Reihe: erster Band einer Trilogie
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-841440297
Will ich kaufen!







Inhalt
Sie töteten meine Mutter.
Sie raubten uns die Magie.
Sie zwangen uns in den Staub.
Jetzt erheben wir uns.

Zélies Welt war einst voller Magie. Flammentänzer spielten mit dem Feuer, Geistwandler schufen schillernde Träume, und Seelenfänger wie Zélies Mutter wachten über Leben und Tod. Bis zu der Nacht, als ihre Kräfte versiegten und der machthungrige König von Orïsha jeden einzelnen Magier töten ließ. Die Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter und nahm einem ganzen Volk die Hoffnung. Jetzt hat Zélie eine einzige Chance, die Magie nach Orïsha zurückzuholen. Ihre Mission führt sie über dunkle Pfade, wo rachedurstige Geister lauern, und durch glühende Wüsten, die ihr alles abverlangen. Dabei muss sie ihren Feinden immer einen Schritt voraus sein. Besonders dem Kronprinzen, der mit allen Mitteln verhindern will, dass die Magie je wieder zurückkehrt … (Quelle: fischerverlage.de)

Meine Meinung

Cover
Ich liebe dieses Cover. In echt sieht es noch tausendmal besser aus, als auf Bildern. Ein absolut einzigartiger und aussagekräftiger Eyecatcher, welchen ich mir mit dem Cover voraus ins Regal stellen werde.

Erster Satz

"Wähl mich!"

Meinung
Das Buch habe ich gefühlt gar nicht so oft auf Booktube oder Bookstagram gesehen (oder bin ich blind? :D), aber ich war einfach super interessiert an der Geschichte.

Der Schreibstil hat mich absolut an die Geschichte gefesselt. Er lässt sich leicht und flüssig lesen, ist detailliert und gefühlvoll. Die Kapitel sind abwechselnd, aus verschiedenen Perspektiven, geschrieben und haben eine angenehme Länge. 

Der Hauptcharakter Zélie hat mich sofort begeistern können. Sie ist kämpferisch, mutig und hat das Herz definitiv am rechten Fleck, denn obwohl sie schon so viel Schmerz erleiden musste, hilft sie wo sie kann - auch wenn es nicht immer gut für sie ausgeht. Sie macht eine tolle Wandlung im Laufe der Geschichte durch und ich glaube, ihre Perspektive war meine Liebste.
Es gab super viele Nebencharaktere und mich konnten einige begeistern. Ich mochte Amari und Tzain super gerne und aus Amaris Sicht gibt es auch einige Kapitel, weshalb sie einem einfach ans Herz wachsen muss. Sie ist zurückhaltend und hat kein großes Selbstbewusstsein, kämpft aber für ihre Ziele und gibt dafür alles. Auch sie macht eine super Wandlung durch, welche mich total begeistern konnte und ich bin total gespannt, was in Band 2 abgehen wird, gerade mit ihr.
Die Handlung konnte mich komplett begeistern. Die Geschichte startet relativ ruhig und braucht etwas, bis es richtig losgeht - aber bei über 500 Seiten pro Band, dachte ich mir sowas schon. Jedenfalls begleiten wir die Charaktere durch ihre gefährliche, 'Maden'hassende Welt und werden Zeugen von Freundschaft, Liebe, Vertrauen, Verrat und so viel mehr. Die Menschen, welche Magie wirken können - die Maji -, werden von allen 'Maden' genannt und gehasst und gemieden, ja sogar belästigt und getötet. Ich war total überwältigt von soviel Grausamkeit. Aber auch das Worldbuilding hat mir super gefallen. Es gibt verschiedene Maji-Stämme, welche alle verschiedene Magie besitzen. Zèlie ist beispielsweise eine Seelenfängerin. Aber auch die Reittiere und generell die Welt hat mir super gut gefallen. Alles in Allem kann ich das Buch einfach jedem Empfehlen. (Achja, lest unbedingt die Hinweise der Autorin am Ende des Buches!)


Fazit
Ein absolut lesenswertes und gelungenes Debüt der Autorin! Selten habe ich so mit den Charakteren mitgefiebert und Tränchen verdrückt, wie bei diesem Buch. Es war eine Achterbahn der Gefühle und ich hatte super tolle Lesestunden und kann die Geschichte nur jedem empfehlen. Ich werde mich nun in Band 2 vertiefen und das Abenteuer weiter genießen. Lest das Buch ♥

.

Keine Kommentare:

Kommentar posten