[Rezension] Laura Kneidl - Das Flüstern der Magie





Format: Paperback / E-Book
Preis: 15,00 € / 12,99 €
Seitenanzahl: 400
Meine Wertung: 5 Anker
Reihe: Einzelband
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492705691
Will ich kaufen!







Inhalt
Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. Eines Nachts trifft Fallon auf den geheimnisvollen Reed, mit dem sie sofort etwas zu verbinden scheint.  Doch Reed hintergeht sie und entwendet einen magischen Gegenstand aus ihrem Archiv. Damit bringt er nicht nur Fallon in Bedrängnis, sondern auch die Einwohner Edinburghs in große Gefahr ... (Quelle: piper.de)

Meine Meinung

Cover
Ich liebe dieses Cover. Es ist schlicht gehalten, wirkt aber dennoch edel und magisch - genau passend zum Inhalt. Mir gefällt auch die Farbkombi mit dem Schwarz und Gold/Bronze sehr gut.

Erster Satz
"Ich starrte den Türsteher des Banshee Labyrinth an und fragte mich, wen der stämmige Mann wohl vor sich stehen sah."

Meinung
Ich war super gespannt auf dieses Buch der Autorin, da ich schon einige Bücher von ihr gelesen habe, mich ihr letztes Fantasywerk aber total enttäuscht hat. Ich bin also ohne große Erwartungen an dieses Buch herangegangen und es hat mich regelrecht aus den Socken gehauen.

Der Schreibstil von Laura Kneidl hat mir wie immer gut gefallen. Er ist flüssig, leicht und schnell zu lesen und detailliert genug, um die Geschichte wie einen Film ablaufen zu lassen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, weil mich die Geschichte direkt abgeholt und total in seinen Bann gezogen hat. Die Kapitel sind aus der Sicht von Fallon geschrieben und haben eine angenehme Länge.
Die Hauptcharaktere sind Fallon und Reed, welche mir beide sehr gut gefielen. Fallon ist eine selbstbewusste und geschickte Diebin, welche definitiv nicht auf den Mund gefallen ist und immer einen frechen Spruch auf den Lippen hat. Reed ist der schöne, mysteriöse Typ mit der harten Schale, aber dem tollen, weichen Kern. Er war mir wirklich sofort sympathisch und ich hätte so gerne mehr von den Beiden gelesen, aber wie mir scheint, ist dieses Buch leider ein Einzelband. 
Die Nebencharaktere sind etwas flach geblieben, aber es gab auch nicht wirklich viele. Es gab Fallons Eltern und ihren besten Freund Jess. Letzterer ist ein begnadeter Hacker und hilft Fallon bei ihrer Arbeit. Wir lernen ihn etwas über Anrufe und SMS kennen, weil er in ständigem Kontakt zu Fallon steht. Ich mochte ihn ganz gern, obwohl wir gefühlt nur seine besten Seiten zu Gesicht bekommen.
Die Handlung hat mich komplett begeistert. Der Anfang ist schon total spannend und hat mich einfach in den Bann des Buches gezogen, sodass ich es auf 2x gelesen hatte. Ich habe Fallon gerne bei ihren "Raubzügen" begleitet und die magischen Gegenstände und ihre Eigenschaften fand ich wirklich sehr interessant. Das Worldbuilding gefielt mir, es ist unsere Welt nur mit Magie. 

Fazit
Ein gelungenes Buch, welches mich total in seinen Bann gezogen hat. Ich mochte die Charaktere und die Handlung und hätte gerne mehr von Fallon und Reed gelesen. Aber es gab ein tolles Ende und so verlasse ich diese magische Welt doch sehr zufrieden. Ich hatte einige tolle Lesestunden und bin froh, Laura Kneidl doch noch eine Chance im Fantasybereich gegeben zu haben, nach der Enttäuschung mit 'Die Krone der Dunkelheit' - denn das Buch hier ist soo viel besser! Lest es unbedingt, denn es ist ein Highlight für mich geworden. :)


Vielen Dank an NetGalley sowie den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Keine Kommentare:

Kommentar posten