[Rezension] Akram El-Bahay - Bücherkönig





Format: Taschenbuch / E-Book
Preis: 14 € / 10,99€
Seitenanzahl: 399
Meine Wertung: 4 Anker
Reihe: zweiter Band einer Trilogie
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-404209095
Will ich kaufen!







Inhalt
Paramythia, die Bücherstadt – so heißt das riesige Bibliothekslabyrinth unterhalb der Straßen von Mythia. Dort werden nicht nur Millionen von Büchern gehütet, sondern auch gefährliche Geheimnisse. Der ehemaligen Dieb Sam träumt davon, Wächter des Königs zu werden. Stattdessen wurde er damit betreut, die Bibliothek zu hüten – und entdeckte in ihren flüsternden Schatten, dass die Beraterin des Königs eine Intrige gegen ihren Herrn spinnt. Doch was genau ist ihr Plan? Nur wenn Sam das herausfindet, hat er eine Chance, den König zu retten (Quelle: Lübbe)

Meine Meinung

Cover
Das Cover ist dem des ersten Bandes sehr ähnlich, was mir unglaublich gut gefällt. Ich mag die düsteren Farben, denn das passt perfekt zur Geschichte. Außerdem erkennt man die riesige Bibliothek und ein sehr wichtiges Buch. Also passt das Cover perfekt zu diesem Buch.


Erster Satz
"Im dunklen Licht der Nacht erwachte der Jäger aus Papier im Herzen der Bücherstadt Paramythia zum Leben."

Meinung
Ich mochte ja den ersten Band der 'Bibliothek der flüsternden Schatten' Reihe wirklich sehr gern und war umso gespannter auf den zweiten Band. Zweite Bände sind ja oft nicht soo gut, wie der erste Band.. aber das kann ich von diesem hier nicht behaupten! Ich freute mich jedenfalls sehr auf ein Wiedersehen mit den Charakteren und der Welt von Paramythia.

Der Schreibstil von Akram El-Bahay ist flüssig und schnell zu lesen aber ebenso spannend und detailliert, sodass man sich alles bildlich vorstellen kann. Man taucht also in diese Welt ein und die Seiten fliegen nur so dahin und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Die Charaktere sind ja aus dem ersten Band bekannt. Ich mochte Sam echt gern, denn er hat eine tolle Entwicklung durchgemacht und war sehr mutig und heldenhaft. Außerdem mag ich es echt gern, wenn ein Charakter erst nachdenkt und dann handelt. Aber auch Kani hat eine tolle Entwicklung durchgemacht. Ich mag besonders, dass sie sehr redegewandt ist und ich habe ihre Passagen immer gern gelesen.
Aber auch die Nebencharaktere sind nicht zu verachten. Sie sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und überhaupt nicht flach. Gerade Nusar hat es mir angetan, er lernt langsam was Freundschaft bedeutet und ist durch seine kalte Art irgendwie total liebenswert. Klingt zwar komisch.. aber so hab ich's empfunden.
Die Handlung war fast dauerhaft spannend und rasant. Ich wollte ständig erfahren, wie es weitergeht und wollte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Außerdem war die Geschichte teilweise sehr emotional, was mich ein paar Tränchen gekostet hat. Generell kann man aber sagen, dass es eine grandiose Geschichte ist, die märchenhaft von vielen Fabelwesen erzählt.


Fazit
Eine klare Empfehlung. Ich mag einfach alles an dem Buch - die Gestaltung, die Charaktere, die Geschichte. Ich freue mich schon riesig auf Band 3 und hoffe, dass wir nicht allzu lang warten müssen.

an NetGalley und den Lübbe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Keine Kommentare:

Kommentar posten