[Rezension] Amie Kaufman & Jay Kristoff - Illuminae





Format: Gebunden / E-Book
Preis: 19,95€ / 16,99€
Seitenanzahl: 608
Meine Wertung: 4 Anker
Reihe: erster Band einer Trilogie
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423761833
Will ich kaufen!







Inhalt
Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando. (Quelle: dtv)

Meine Meinung
Cover
Das Cover ist...speziell? So wie das ganze Buch selbst. Es passt zum Inhalt und hat irgendwas an sich, ich weiß nur nicht was. Mir gefällt's, ist halt mal was anderes.

Erster Satz

"Verehrte Geschäftsleitung, hier nun die Datei, die mich fast das Leben gekostet hätte."

Meinung

Um dieses Buch hat ja ein regelrechter Hype geherrscht, den ich voll verpasst habe. Aber ich hab das Buch nun in meiner Bibliothek entdeckt und dachte mir, ich geh der Sache mal auf den Grund und bilde mir selbst eine Meinung zu 'Illuminae'.

Der Schreibstil von Amie Kaufman und Jay Kristoff hat mir wirklich gut gefallen. Ich hab von beiden Autoren bisher noch nichts gelesen, kann also nicht sagen von welchem Autor welcher Part geschrieben wurde oder wie die Beiden generell zusammen gearbeitet haben, aber das Produkt hat mir gefallen. Das Buch ist super besonders aufgemacht und hat mir richtig gut gefallen. Die Abschnitte (ich nenne sie jetzt mal nicht Kapitel) waren schön kurz und angenehm zu lesen. Außerdem reißt einen der Schreibstil echt mit, ich wollte das Buch teilweise nicht mehr aus der Hand legen, weil es grad soo gut war.
Die Charaktere Kady und Ezra mochte ich echt gerne. Kady ist ein Computer-Superhirn, was super spannend zu lesen war. Ich mochte ihre Szenen, weil sie einfach oftmals spannend und mitreißend waren. Aber auch Ezra habe ich gerne begleitet, auch wenn er hoffentlich im zweiten Band mehr zu sagen hat. Ich würde gerne mehr über ihn erfahren.
Die Nebencharaktere waren eigentlich durchgehend sehr flach und wir haben nicht viel erfahren.. aber trotzdem irgendwie genug, weißt Du, wie ich meine? Schwer zu beschreiben.
Die Handlung war (für mich) etwas Neues. Ich habe bisher noch nichts im Weltall und mit Raumschiffen etc. gelesen, schon gar nicht mit einer durchgeknallten KI, aber ich mochte das Setting und das Alles echt gerne. Vor allem das Finale...man, war das gut! Ich bin schon sehr gespannt auf Band 2.

Fazit

Ich mochte die Charaktere und das Setting des Buches echt gerne. Die Handlung war spannend, nervenaufreibend und einfach gut. Ich freue mich schon auf Band 2, der mich hoffentlich genauso begeistern kann. Achja, ich bin auch sehr gespannt, ob Band 2 auch wieder so aufgemacht ist? Ich lasse mich überraschen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten