[Rezension] Emma Scott - All In





Format: Paperback / E-Book
Preis: 12,90€ / 9,99€
Seitenanzahl: 425
Meine Wertung: 5 Anker
Reihe: erster Band einer Dilogie
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-736308190
Will ich kaufen!







Inhalt 
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht … (Quelle: LYX)

Meine Meinung

Cover
Ich mag das Cover. Ich finde zwar immernoch, dass es ein typisches New Adult Cover ist aber irgendwie passt es zur Geschichte. Die Farben harmonieren außerdem echt toll miteinander.

Erster Satz
"Weißes Licht blendete mich."

Meinung
Der Klappentext ist so harmlos... im Vergleich zur Geschichte. Ich habe dieses Buch aufgrund des Klappentextes lesen wollen, denn es gibt bisher doch nur männliche Rockstars von denen geschrieben wird. Gesagt, getan. Ich kann nur eines sagen... solltet ihr dieses Buch lesen wollen, haltet die Taschentücher bereit.

Der Schreibstil von Emma Scott ist locker und flüssig, also sehr angenehm zu lesen. Außerdem ist er sehr, sehr emotional, wie oben geschrieben, ich brauchte mehrere Taschentücher und musste Pausen einlegen, weil ich nichts mehr lesen konnte :D
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Jonah ist die pure Lebensfreude und total liebenswürdig. Er ist ein großartiger Künstler - ein Glasbläser. Ein Thema, über welches ich bisher noch nie gelesen hatte, aber es hat mir sehr gefallen. Außerdem ist er ein Gentleman und blüht durch Kacey erst so richtig auf. Es war einfach schön zu lesen. Kacey ist der gefeierte Rockstar, der trotz allem total einsam ist und keinen Sinn im Leben sieht. Auch sie blüht durch Jonah auf und wandelt sich komplett. Ich mochte beide Charaktere von der ersten Seite an.
Die Nebencharaktere sind echt gelungene und wundervolle Protagonisten. Sie sind zwar nicht allzu tief, jedoch macht es trotzdem Spaß von ihnen zu lesen.
Die Handlung ist anfangs total 0815. Der Mittelteil war dann aber echt schön zu lesen, sie lernen sich kennen.. blühen auf und ihre Beziehung baut sich langsam auf - es ist also keine Liebe auf den ersten Blick, was mir gut gefallen hat. Das Ende... Heiliger Scheiß. Es hat mich einfach zerstört. Ich habe bei keinem Buch so geheult wie bei diesem hier! Nicht mal bei 'Ein ganzes halbes Jahr'. Ich weiß nicht, ich habe einfach soo mit den Charakteren mitgefiebert und mitgelitten.. ich war voll fertig am Ende.

Fazit
Ein absolutes Lesehighlight für mich und ein toller Jahresabschluss. Ich mochte die Charaktere und deren Geschichte einfach sehr gerne und freue mich riesig auf den finalen Band. Eine Empfehlung für jeden, der gerne New Adult liest - oder eine Geschichte zum Heulen sucht :P

an NetGalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Keine Kommentare:

Kommentar posten