Rezension Die Frau des Zeitreisenden





Titel: Die Frau des Zeitreisenden

Autor: Audrey Niffenegger
Format: Taschenbuch
Seiten: 544
Preis: 9,95€
Verlag: Fischer Taschenbuch
Originaltitel: The Time Traveler's Wife











In dem Buch geht es um Henry, der wegen eines Gendefekts gezwungen ist, durch die Zeit zu reisen und es geht um Clare, die ihre große Liebe schon im zarten Alter von 6 Jahren kennenlernt. 
Sie lernen sich kennen als Henry, damals 36, auf einer Wiese hinter dem Abshire Haus auftaucht, auf der Clare, damals 6 Jahre alt, gerade spielt. Dieser Ort bleibt ihr Treffpunkt bis Clare 18 Jahre alt ist. Danach muss sie eine lange Zeit ohne Henry überstehen, bis sie ihn in der Gegenwart kennenlernt. 


Das geschieht erst wenn sie 20 ist und er 28. Sie treffen sich an seinem Arbeitsplatz, der Bibliothek, doch Henry erkennt sie nicht und weiß noch nichts von seiner Liebe zu ihr.
Doch eins ist klar, egal wie oft Henry Clare verlässt, es ist sicher das er immer wieder zu ihr zurückkehrt. Ob Clare ein Kind ist, eine Jugendliche, Erwachsene Frau oder als alte gezeichnete Frau, Henry wird immer wieder bei ihr sein. 


Ich muss zugeben, eigentlich bin ich kein Liebesromane-Leser. Aber da Audrey Niffenegger nicht nur das Thema Liebe in ihrem Roman behandelt, sondern auch über das Zeitreisen in einer wunderbaren Art und Weise schreibt, so das man glatt denken könnte, es wäre Realität, hat mich dieses Buch doch gereizt. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. 



Als Leser kann man richtig in die Rollen der Clare, Kunststudentin, und des Henry, Bibliothekar und Zeitreisender wider Willen, schlüpfen und ihre Gefühlswelten miterleben. Bei Henry ist es das Zeitreisen, dass er nicht kontrollieren kann und das ihn immer wieder von Clare wegreisst und ihn nackt und unkoordiniert in die Vergangenheit oder Zukunft reisen lässt. Bei Clare ist es der Trennungsschmerz, die Sehnsucht bis Henry wieder bei ihr ist und die Freude der beiden, sobald sie sich wieder Treffen.

Da Audrey Niffenegger aus der Perspektiven der Beiden schreibt, entstehen zwei wunderbare Charaktere die einzigartiger nicht hätten sein können. Clare, die ihr Leben zu meistern versucht und ständig mit der Angst lebt, dass Henry etwas passieren könnte bis sie sich wiedersehen. Und Henry, den man auf seine abenteuerlichen, gefährlichen und auch schönen Zeitreisen begleiten kann. Dadurch taucht man nicht nur in die wunderbare Liebesgeschichte der beiden ein, sondern durchlebt auch die Etappen dieser Liebe. Das Kennenlernen, das Lieben, der Schmerz der beiden, bei den vielen Versuchen ein Kind zu bekommen und die Freude als dies wie ein Wunder mit Alba klappt. Doch dieses vollkommene Glück der beiden Protagonisten soll nicht lange währen...






Die Frau des Zeitreisenden ist eine der romantischsten und tollsten Liebesgeschichten, die ich bis jetzt gelesen habe. Die Welt die Audrey Niffenegger hier erschaffen hat, ist wunderschön und die Geschichte um Clare und Henry ist einzigartig, sowie dramatisch zugleich.

.




Kommentare:

  1. Huhu Jessy,
    bin gerade über deinen Blog gestolpert und gleich Leserin geworden. Diese Rezension musste ich unbedingt lesen, da ich das Buch auch so toll finde und auf meinem Blog rezensiert habe. Da finde ich es dann immer doppelt spannend, was andere dazu geschrieben haben.
    Dein Blog gefällt mir wirklich gut, allerdings poppt bei jedem Klick, den ich hier mache, Werbung auf :(

    Ich wünsch dir noch einen schönen Rest-Sonntag
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nelly,
      Das freut mich natürlich und ich werde mir deine Rezi auch gleich mal durchlesen. :)
      Ok, das mit der Werbung wusste ich nicht, hab einen Ad-Blocker an. Aber das ist gut zu wissen.. ich werd versuchen rauszufinden woher die Werbung kommt.

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen