[Rezension] Kira Licht - Staub & Flammen





Format: Gebunden / E-Book
Preis: 17,00€ / 4,99€
Seitenanzahl: 624
Meine Wertung: 5 Anker
Reihe: zweiter Band einer Dilogie
Verlag: one
ISBN: 978-3-846600900
Will ich kaufen!







Inhalt
Wie weit würdest du für deine große Liebe gehen?
Livias Welt steht Kopf: Seit sie in den Katakomben von Paris den geheimnisvollen Maél getroffen hat, ist in ihrem Leben nichts mehr wie zuvor. Er offenbart ihr nicht nur, dass die griechischen Gottheiten mitten unter den Menschen leben, sondern hat ihr ganz nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht. Als Maél eines Vebrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert wird, zögert Livia nicht lange. Sie wird Maéls Unschuld beweisen. Ausgerechnet Maéls Halbbruder Enko scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Zusammen machen sie eine unglaubliche Entdeckung: Nicht nur Maél ist in Gefahr, sondern die gesamte Menschheit … (Quelle: luebbe)

Meine Meinung

Cover
Das Cover macht nun nach Beenden des Buches sooo viel Sinn. Das Helle und das Dunkle harmonieren wieder super miteinander und auch die Schriftart wurde beibehalten und sieht super aus. Ein wunderschöner Eyecatcher, welches ich mir wieder als Hardcover bestellen werde um es im Regal zu haben.

Erster Satz
"Über Nacht war es Herbst geworden."

Meinung
Ich war ja total begeistert von Band 1 der Reihe, daher war ich umso gespannter, wie es mit unseren Charakteren und der Handlung weitergeht. Zum Glück mussten wir nicht allzu lang auf Band 2 und somit das Finale warten, daher wusste ich von Band 1 noch viele Details.

Der Schreibstil von Kira Licht ist flüssig, detailliert und mitreißend. Da die Geschichte direkt an Band 1 anknüpft, wurde ich in die Geschichte gesogen und wollte nicht mehr aufhören. Es war ein rasantes Buch, welches durch seine Höhepunkte einfach soo gut war, dass ich es wirklich schon nach 2 Tagen beendet hatte - leider. Ich könnte noch Stunden in der Welt von Livia und Maél verbringen. Die Kapitel waren für meinen Geschmack fast schon zu lang, immer knapp 30 Seiten, jedoch passierte immer genug, sodass dies kaum auffiel. 
Die Charaktere haben mir super gefallen. Livia entdeckt neue Fähigkeiten und lernt sie zu nutzen. Sie macht eine tolle Wandlung durch und ich mochte sie nur noch mehr. Enko spielte eine größere Rolle, was ich toll fand, denn er interessierte mich schon in Band 1 sehr. Aber auch die Freunde Gigi, Jemma und ihre männlichen Gegenstücke Noah und Selkes machten das Buch einfach perfekt. 
Die Handlung konnte mich von der ersten Seite an packen und mitreißen. Sie knüpft direkt an (ich glaub nur einen Tag nach Buch 1) und verliert einfach nicht an Tempo. Es kommen neue Hindernisse auf die Freunde zu und es war einfach ein Vergnügen sie zu begleiten. Wir erfahren mehr über verschollene Artefakte, Mythologie und decken einige Geheimnisse rund um die Götter auf. Ich fand das Buch einfach klasse und es ist wirklich ein gelungener, würdiger Abschluss.

Fazit
Ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen. Es war spannend und emotional (ja, ich hatte Tränen in den Augen) und einfach ein würdiges Ende der Dilogie. Ich mochte alle Charaktere und ihre Beziehungen zueinander, ich mochte die Handlung und den Schreibstil. Das Buch ist definitiv ein Highlight - genau wie Band 1. Ich habe hiermit wirklich eine neue Lieblingsreihe für mich entdeckt. ♥

Vielen Dank an NetGalley sowie den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!


Keine Kommentare:

Kommentar posten